OPTENDA: NEEAP

Nationaler Energieeffizienz-Aktionsplan (NEEAP) 2017 der Bundesrepublik Deutschland

Der NEEAP 2017 informiert über aktuelle Rahmenbedingungen der Energieeffizienzpolitik in Deutschland. Ebenfalls dokumentiert werden die Anstrengungen und Fortschritte der Bundesregierung, die in den vergangenen Jahren erzielt wurden und weiterhin erzielt werden.

Besonders interessant für Ihr Unternehmen ist hierbei der “Abschnitt 3.2 Energieaudits und Energiemanagementsysteme” (ab Seite 9), in welchem auf das Energieaudit gemäß DIN EN 16247-1 und das Energiemanagementsystem (EMS) gemäß DIN EN ISO 50001 eingegangen wird. Hierbei werden die Normen nochmals kurz erklärt und die Anforderungen an diese dargestellt. Es ist geregelt, dass alle Unternehmen, die nicht zu der Gruppe kleiner und mittlerer Unternehmen (KMU) zählen, verpflichtet sind, ein Energieaudit nach DIN EN 16247-1 durchzuführen. Durch diese Norm wurden alle Nicht-KMU verpflichtet, bis zum 5. Dezember 2015 ein Energieaudit durchzuführen und es von diesem Zeitpunkt an alle vier Jahre zu wiederholen. Alternativ können Unternehmen auch ein Energiemanagementsystem (gemäß DIN EN ISO 50001) einführen. Es wird geschätzt, dass bis 2016 damit ca. 60.000 Energieaudits bzw. EMS in Deutschland umgesetzt bzw. eingeführt wurden.

Wichtig ist, dass gemäß der KMU-Definition auch verbundene Unternehmen mit in die Berechnung einfließen. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Unternehmen der Auditpflicht unterliegt, dann sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen bei der Prüfung der Anforderungen und der unkomplizierten und schnellen Durchführung eines Energieaudits.

 

Quelle: BMWi

Foto: Dominik Marx