Observability: Unser Monitoring-System für unser Monitoring-System

OPTENDA Entwickler Mai 2024 Update über Observability

Entwickler-Update 05/2024:
Observability als Qualitätssicherungsprozess unserer Software-Lösungen

Dass wir als Hersteller unserer Energie- und CO2-Management-Lösungen Energy Monitor und CO2 Monitor große Befürworter von Datenanalyse und -monitoring sind, liegt auf der Hand. Daher nutzen auch wir wiederum Tools und Werkzeuge, um unsere Produkte überwachen und ihre Leistung sicherstellen zu können. Für IT-Anwendungen wird das allgemein mit dem Begriff „Observability“ beschrieben. Diesen Prozess bei uns weiter zu verbessern war eines der Hauptthemen in diesem Monat und hat entsprechend einen großen Teil der Ressourcen unseres Entwicklungsteams in Anspruch genommen. Daher wollen wir in diesem Entwickler-Update ein paar Einblicke und Hintergründe zum Thema bieten.

 

Was Observability ist …

Observability ermöglicht eine umfassende Beobachtung und Überwachung von Anwendungen und Systemen. Das Ziel ist es, Anomalien oder mögliches Fehlverhalten zu erkennen und die Gründe dafür darzustellen. Da IT-Anwendungen durch dezentrale Betriebsbedingungen wie Virtualisierung, Container, Cloud-Anwendungen etc. zunehmend komplexer werden, hat Observability an Bedeutung gewonnen.

Das gilt auch für unsere Software-Lösungen. Hinzu kommen immer mehr Benutzer und mehr Messdaten, die eine höhere Auslastung der Server bedeuten. Um weiterhin einen problemfreien Betrieb zu gewährleisten ist es notwendig zu verstehen, welche Vorgänge am meisten Belastung erzeugen und warum dies der Fall ist.

 

… und wie es umgesetzt wird

Mithilfe von speziellen Tools und Anwendungen werden Protokolldaten, Metriken sowie der Datenaustausch und die Kommunikation einzelner Komponenten untereinander erfasst und analysiert. Dadurch können problematische Vorgänge identifiziert werden, die das System unnötig belasten und zu Störungen und Ausfällen führen könnten. Für ein umfassendes Ergebnis setzen wir auf verschiedene Tools, wie z.B. Prometheus oder Grafana.

Observability Prozess bei OPTENDA Screenshot Prometheus/Grafana

Observability Prozess bei OPTENDA Screenshot Jaeger

 

Vorschau der nächsten Software-Updates

Wie erwähnt war unser Entwicklungsteam im letzten Sprint zum Großteil mit den Observability-Prozessen beschäftigt. Daneben haben die Kollegen auch bereits mit neuen Features und Funktionen für den Energy Monitor und den CO2 Monitor angefangen, die dann in den nächsten Tagen und Wochen finalisiert und veröffentlicht werden, darunter zusätzliche Funktionen für die Dashboard-Widgets und noch mehr Funktionen für den Datenaustausch mit Excel- und CSV-Daten – mehr dazu folgt im nächsten Entwickler-Update.

Abonnieren Sie unseren Newsletter, dann bekommen Sie das Update bequem in Ihr Postfach!

Newsletter abonnieren

 


Die letzten Entwickler-Updates:

Mehr Energieeffizienz für Ihr Postfach:
Newsletter abonnieren und nichts mehr verpassen!