FAQ Energiemonitoring – Messtechnik: Strom

Mann überprüft Elektrotechnik zu Messung der Spannung und des Stroms

FAQ Energiemonitoring – Messtechnik: Strom

Messgeräteauswahl – Kalibrierung der Messgeräte: Worauf sollte geachtet werden?

Jeder Hersteller hat bezüglich seiner Messgeräte unterschiedliche Eigenschaften und Vorgaben. Worauf Sie bei der Messgeräteauswahl achten sollten und wie Sie die für Ihre Zwecke am besten geeigneten Messgeräte finden, erklären wir Ihnen hier.

Neben den allgemeinen Spezifikationen und Messbereichen der im Betrieb einzusetzenden Messgeräte sollte insbesondere auch auf das Intervall der Kalibrierung der Messgeräte geachtet werden. Hierbei können die Vorgaben von Hersteller zu Hersteller variieren.

Gerade in Bezug auf eine DIN ISO 50001 Zertifizierung ist das von Vorteil. Zu verlässlichen und funktionierenden Messgeräten zählen für Prüfer nur diejenigen, die entsprechend nach den Kalibriervorgaben regelmäßig kalibriert werden können oder die Richtigkeit der Werte durch aufwendige Plausibilitätsrechnungen belegen können.

 

Zur Verdeutlichung ein kleines Beispiel

Sie schwanken zwischen zwei Messgeräten:

Variante 1: 50 Messgeräte, Anschaffungskosten je Gerät 520€, Kalibrierung gilt dauerhaft, außer es wird etwas am Gerät verändert.
Variante 2: 50 Messgeräte, Anschaffungskosten je Gerät 400€, Kalibrierung ist 5 Jahre gültig (Kosten: ca. 150€ pro Zähler).

Der Betrachtungszeitraum beträgt 5 Jahre.

Die Kosten der Variante 1 belaufen sich nach 6 Jahren auf insgesamt 26.000€. Die Kosten der Variante 2 betragen nach 6 Jahren hingegen insgesamt 27.500€ (20.000€ + 7.500€ Kalibrierungskosten).

Kommen Sie in dieser Situation gerne auf uns zu! Wir beraten und unterstützen Sie bei der richtigen Auswahl Ihrer Messgeräte.

Jetzt Kontakt aufnehmen!

 

Foto: Shutterstock