Erfolgreiche Implementierung des Energy Monitors

Holzmühle Westerkamp – Erfolgreiche Implementierung des Energy Monitors

Die international tätige Holzmühle Westerkamp GmbH ist fest im Oldenburger Münsterland verankert und steht für innovative Produkte und Rezepturen in der Holzmehlverarbeitung. Dafür ist das Unternehmen in der ganzen Welt bekannt. Für den modernen Industriebetrieb, der mit viel Know-how und modernen Anlagen vielfältige Basisprodukte für die Weiterverarbeitung zu hochwertigen Qualitätsprodukten anbietet, steht die Umstellung auf die erneuerte Norm ISO 50001:2018 an. Durchgeführte Maßnahmen zur Verbesserung der Energieeffizienz müssen dann messtechnisch mit Daten nachgewiesen werden. Hier setzt die Firma Holzmühle Westerkamp auf die Energy Monitor Software der OPTENDA GmbH.

Das umweltbewusste Unternehmen nutzte bereits Auswertungen auf Excel-Basis. Dabei traten zuletzt zunehmend Probleme bei der OPTENDA: Logo Holzmühle WesterkampVerarbeitung und Bereitstellung der SPS-basierten Energiedatenerfassung auf. Demzufolge entstanden regelmäßig Datenlücken, was die manuelle Erstellung von Energieberichten mühsam und zeitaufwändig machte, da die Daten manuell in Excel aufbereitet und Datenlücken händisch korrigiert werden mussten.

Mit dem Energy Monitor der OPTENDA gehören diese Schwierigkeiten nun der Vergangenheit an. Das Berichtswesen funktioniert automatisch und die Energiedaten stehen per Mausklick in verschiedenen Analyseoptionen zur Verfügung.

Die benötigten Energieverbrauchsdaten werden direkt aus den vorhandenen Messgeräten ausgelesen. Die Betriebsdaten der drei Druckluftkompressoren konnten durch die bereits installierte und mit entsprechenden Datenschnittstellen ausgerüstete übergeordnete Kompressorsteuerung einfach in das System integriert werden. Eine kennzahlenbasierte Überwachung von Systemdruck, Druckluftmenge und der für die Erzeugung notwendigen Stromlasten und -mengen ist somit automatisiert und ohne Mehraufwand möglich.

Im abgeschlossenen ersten Projektschritt wurden die wesentlichen Stromverbraucher vor Ort erfasst (aktuell 29 unterschiedliche Messpunkte). Gemessen werden die vier Transformatoren des Standorts sowie die Produktionsprozesse mit den jeweiligen Anlagen (Mahlen, Pressen, Trocknen, Absacken, Verladen) inklusive deren Nebenantriebe.

Vorhandene, in der Vergangenheit erhobene Verbrauchsdaten konnten aus dem alten System extrahiert, aufbereitet und in die neue Energy Monitor Software eingespielt werden. So wurde sichergestellt, dass die historischen Verbrauchsdaten für jahresübergreifende Vergleiche und Nachweis von Energieeffizienzmaßnahmen im Rahmen der ISO 50001-Zertifizierung im System einheitlich verfügbar sind.

Die Mitarbeiter der Firma Holzmühle Westerkamp können die Software Energy Monitor nach der vor Ort durchgeführten Schulung eigenständig bedienen, so dass für die Pflege und Erweiterung des Systems um zusätzliche Messpunkte sowie Anlegen von Energieberichten, Kennzahlen und Nutzerkonten kein externer Dienstleister mehr benötigt wird. Dieser Aspekt spart somit künftig direkt Aufwand und bares Geld.

„Die individuelle Anpassung des Programms an unsere betriebseigenen Anforderungen wurden von der Firma OPTENDA schnell und kompetent umgesetzt. Auf unsere Fragen und Wünsche erhielten wir immer schnell eine Rückantwort oder einen Lösungsvorschlag. Das Programm bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten und ist ein ideales Tool, um die für das Audit erforderlichen Zahlen und Auswertungen vorzubereiten und dem Auditor optisch ansprechend und übersichtlich zu präsentieren.“
Ute Goossens (EMB/UMB Westerkamp)

Ein wichtiges Entscheidungskriterium der Holzmühle Westerkamp GmbH, die für den Erwerb der Energy Monitor Software sprach, war die Listung der Software als förderfähiges ISO 50001-konformes Energiemonitoringsystem bei der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle). Durch diese Listung wird die Anschaffung des Systems mit 30% der Kosten von der BAFA gefördert. Diese Förderung steht allen ISO 50001 zertifizierten Unternehmen zu.

Als nächster Schritt ist die Integration der Energieeigenerzeugungsmengen und der Wärmemengen geplant.

Wir freuen uns zusammen mit der Fa. Holzmühle Westerkamp über das erfolgreich etablierte Energiemonitoringsystem, welches die Arbeit zur Umstellung auf die neue Norm ISO 50001:2018 unterstützen und deutlich erleichtern wird.

Referenzen

Sie möchten mehr erfahren? Werfen Sie doch einen Blick in unsere Referenzen.