Energie­management ISO 50001

Energie­management und Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001

Energiekosten sparen mit System: Energiemanagementsystem nach ISO 50001

Ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 basiert auf der weltweit gültigen Energiemanagementnorm, die Unternehmen beim Aufbau eines systematischen Energiemanagements unterstützen soll.

Hierbei greift die Norm auf den sogenannten PDCA-Zyklus (Plan-Do-Check-Act) zurück, mit dem eine fortlaufende Verbesserung erreicht werden soll. Die Einführung des Energiemanagements nach DIN EN ISO 50001 ist freiwillig. Um jedoch von vielen gesetzlichen Vorteilen zu profitieren, muss ein entsprechend zertifiziertes Energiemanagementsystem nachgewiesen werden.

Energiemanagement DIN EN ISO 50001 Zertifizierung OPTENDA

Die Zertifizierung findet einmal im Jahr statt und wird von einem akkreditierten Zertifizierer durchgeführt. Unsere als Energiemanager zertifizierten Experten unterstützen Sie während des gesamten Prozesses von der Einführung und Zertifizierung eines Energiemanagementsystems (EnMS) nach DIN EN ISO 50001 bis hin zu dessen stetiger Optimierung sowie der nötigen Dokumentation und Nachweisführung.

Ist ein Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001 Pflicht?

Sofern Sie eine der folgenden Fragen mit “Ja” beantworten, sollten Sie sich über die Einführung eines Energiemanagementsystems Gedanken machen:

  • Sind Sie ein stromintensives Unternehmen und haben die Möglichkeit, jährlich Ihre Stromsteuer anhand eines Spitzenausgleichs zurückerstatten zu lassen?
  • Hat Ihr Unternehmen einen jährlichen Stromverbrauch von mehr als 10 GWh (10.000.000 kWh) und Sie können eine Begrenzung der EEG-Umlage erhalten?
  • Sind Sie nach dem Energiedienstleistungsgesetz (EDL-G) zu einem Energieaudit verpflichtet, haben aber zu wenig Kapazität dieses in Ihrem Unternehmen umzusetzen?
  • Wollen Sie einen verantwortungsvollen Umgang mit Energie in Ihrem Unternehmen fördern und einen grünen Fußabdruck hinterlassen?
Gehen Sie das Thema noch heute an.
Wir beraten Sie gerne.

Ihre Vorteile von einer Zertifizierung nach DIN EN ISO 50001:

  • Mehr Transparenz über Ihren Energieverbrauch und Ihre Energiekosten
  • Kostenersparnis durch Effizienzsteigerung
  • Positiver Beitrag zu Nachhaltigkeit und Umweltschutz
  • Aktives Aufdecken von Effizienzpotenzialen
  • Energieeinsparmöglichkeiten erkennen und umsetzen
  • Steuerliche Vorteile (z.B. SpaEfV)
  • Rechtssicherheit
  • Imagegewinn

Mit diesen Leistungen unterstützen wir Sie optimal bei der Einführung eines Energiemanagementsystems nach DIN EN ISO 50001

Beratung bei Aufbau, Weiterentwicklung und Implementierung

Schonen Sie Ihr Personal für die eigentlichen Aufgaben im Kerngeschäft. Wir stellen Ihnen gerne einen unserer ausgebildeten Energiemanagementbeauftragten zur Seite.

Betreuung

Wir übernehmen die gesamte Betreuung rund um das Energiemanagementsystem.

Interne Audits

Erhalten Sie Unterstützung bei Planung, Durchführung und Bewertung von internen Energieaudits nach DIN EN ISO 50001.

Dokumente

Erhalten Sie von uns alle für die Zertifizierung erforderlichen Dokumente.

Messkonzepte

Ihr individuelles Messkonzept wird bei uns im eigenen Haus konzeptioniert und umgesetzt.

Zertifizierungsaudits

Vor und während des externen Zertifizierungsaudits helfen wir Ihnen mit der Vorbereitung und der Durchführung, sowie im Auditnachgang bei der Nachbereitung.

Software

Mit unserer inhouse entwickelten Software Energy Monitor sind Sie für die nächste und alle folgenden Zertifizierungen optimal gerüstet.

DIN EN ISO 50001 – Leitfaden

Einführung eines neuen Energiemanagementsystems DIN EN ISO 50001 in der Praxis

Sie wollen ein funktionierendes und effizientes Energiemanagementsystem von Grund auf neu einführen und an Ihre internen Arbeitsprozesse anpassen?

Gerne beraten und unterstützen wir Sie vom ersten Schritt bis hin zur erfolgreichen Übergabe des Zertifizierungsaudits. Ob per Videokonferenz, per Telefon oder direkt bei Ihnen vor Ort stehen Sie im kontinuierlichen Kontakt mit unseren Energieexperten. Mit individuell angepassten Dokumentenvorlagen sowie einer Energiemanagement-Software aus unserem Haus ist ein reibungsfreier und effizienter Aufbau eines Energiemanagementsystem gegeben.

Energiemanagement ISO 50001 Ablauf Plan Do Check Act OPTENDA

Ziel des PDCA-Zyklus ist es, die Organisation durch die Optimierung der internen Prozesse und Abläufe bei der Verbesserung Ihrer energiebezogenen Leistung zu unterstützen. Im Jahr 2018 hat eine Normrevisionierung stattgefunden. Neben den Neuerungen der ISO 50001:2018 gegenüber der ISO 50001:2011 müssen auch die Übergangsfristen beachtet werden. Mit der Normrevisionierung DIN EN ISO 50001:2018 lässt sich die Energiemanagementnorm in bestehende Managementsysteme, wie z.B. ein Umweltmanagement ISO 14001:2015 oder einem Qualitätsmanagement 9001:2015 durch die neue High-Level-Structure (HLS) ideal implementieren.

Implementierung des Energiemanagement DIN EN ISO 50001 in bestehende Managementsysteme

Sie sind bereits nach ISO 9001:2015, ISO 14001:2015 oder einem anderen Managementsystem zertifiziert und wollen die ISO 50001 erfolgreich implementieren?

Dann nutzen Sie die Erfahrung unserer Experten. Wir helfen Ihnen, Ihr Energiemanagemement so einfach und effizient wie möglich in Ihre bestehenden Managementsysteme zu integrieren.

Energiemanagement DIN ISO 50001 Zertifizierung OPTENDA

Aufrechterhaltung eines bestehenden Energiemanagementsystems

Sie haben bereits ein zertifiziertes Energiemanagementsystem, brauchen aber bei der Weiterentwicklung Hilfe?

Sie haben ein nach ISO 50001:2011 zertifiziertes Energiemanagementsystem und brauchen Hilfe bei der Umstellung auf die neue ISO 50001:2018? Gerne beraten und unterstützen wir Sie, Ihr bestehendes Energiemanagementsystem wieder effizienter und sinnvoller zu gestalten.

Hierbei ist es egal, ob es sich um die Dokumentation, den Ausbau von Messtechnik oder die Installation einer Energiemanagement- und Monitoring-Software handelt. Auch in Bezug auf die Neufassung der ISO 50001:2018 stehen Ihnen unsere Energieexperten mit Ihrem fundierten Wissen tatkräftig zur Seite.

Rechtliche Vorgaben und Anforderungen an ein Energiemanagement nach DIN EN ISO 50001

Schon heute gibt es zahlreiche Gesetze und Vorgaben aus der Politik, die Unternehmen erfüllen und berücksichtigen müssen.

Um als Unternehmen von der Spitzenausgleichs-Effizienzsystemverordnung (SpaEfV) und der Begrenzung der EEG-Umlage profitieren zu können, muss Ihr Unternehmen entweder ein Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder ein Umweltmanagementsystem nach EMAS eingeführt haben. Als KMU können sie auch ein alternatives System einführen.

Weitere Bedingungen wie Ressourcenknappheit, der Ausbau erneuerbarer Energien und die Reduzierung des CO2-Ausstoßes lassen vermuten, dass die gesetzlichen Standards in Zukunft häufiger und strenger werden. Ebenfalls in diesem Zusammenhang zu berücksichtigen sind die steigenden Kosten. Vor allem durch die seit Anfang 2021 geltende CO2-Bepreisung kommt es zu einem deutlichen Preissteigerungen, allen voran im Gasverbrauch.

Beugen Sie jetzt schon diesen Themen vor!
Jetzt Kontakt aufnehmen!